10.-16.02.2024 Brecht-Tage im Literaturforum Berlin

Weiter Schreiben kuratiert die Brecht-Tage 2024! Fiktionsbescheinigung. Brechts ‚Flüchtlingsgespräche‘ reloaded lautet das Thema, unter das meine Kollegin Dima Albitar Kalaji die diesjährige Veranstaltung gestellt hat. Geflüchtete Dichter*innen, Autor*innen, Aktivist*innen, Theatermacher*innen und Übersetzer*innen kommen im Literaturforum im Brecht-Haus zusammen, um Brechts Texte über das Exil, ihre internationale Rezeption und ihre Übertragbarkeit auf die aktuelle Situation zu diskutieren. Zum Auftakt lesen am Samstag die Dichterinnen  Mariam Meetra (Afghanistan), Yirgalem Fisseha Mebrahtu (Eritrea), Sveta Ben (Belarus) und Tanasgol Sabbagh (Iran) am Grab von B.B. – eine selige Tradition auf dem Dorotheenstädtischen Friedhof jeweils am 10. Februar zum Geburtstag des Dramatikers –; Annett Gröschner und ich lesen die Übersetzungen.

Das Programm der nächsten Tage finden sie hier.